Mehr Infos


Das besondere an einer Arzt-Behandlung per Telemedizin ist grundsätzlich, dass der Arzt keinen persönlichen Kontakt zu Ihnen hat. Daher kann er Sie insb. für eine Diagnose nicht körperlich untersuchen und ist insb. auf Anamnese angewiesen, d.h. Ihre Antworten auf seine Fragen insb. zu vorliegenden Symptomen.

Wir haben uns auf die Diagnose von Erkältungen konzentriert, da sie ungefährlich, gut erforscht und besonders gut per Anamnese zu diagnostizieren sind. Zudem wissen die meisten Erkälteten bereits die Diagnose und Therapieempfehlung aus eigener Erfahrung. Unser Service für AU-Scheine per Handy bringt folgende Vor- und Nachteile:

Vorteile:

  • Sie verschwenden nicht Ihre wertvolle Genesungs-Zeit für einen Arztbesuch.
  • Sie stecken niemanden im Wartezimmer an.
  • Sie können die Anfrage an einen Arzt rund um die Uhr absenden und sie wird zeitnah beantwortet.
  • Zur einfachen Kommunikation nutzen Sie die Ihnen vertraute und sichere App WhatsApp.
  • Sie erhalten vorformulierte Therapieempfehlungen in gleichbleibend hoher Qualität, die vorher mit ärztlicher Hilfe besonders sorgfältig formuliert wurden.
  • Ihre Behandlung ist auf Ihrem Handy dokumentiert.
  • Die Fehldiagnoserate ist geringer, da durch den Fragenkatalog Risikopatienten und solche Patienten aussortiert werden, welche Symptome aufweisen, die bei Erkältung statistisch nie vorkommen. Zudem sind die Ärzte durch ihre Tätigkeit für uns auf Erkältung spezialisiert und arbeiten mit Checklisten, welche die Fehldiagnoserate nachweislich verringern. Über WhatsApp erfragen wir zudem später bei Ihnen die Korrektheit der Diagnose, um so automatisiert aus etwaigen Fehlern zu lernen.

Nachteile:

  • Anders als beim Praxis-Arzt müssen Sie zusätzlich unsere Servicegebühr zahlen.
  • Sie können keine Gespräch mit dem Arzt führen oder weitere aufwändige Fragen stellen.
  • Sie brauchen ein Smartphone oder Tablet-PC, die App WhatsApp und eine Internetverbindung.
  • Sie müssen mind. 1 Tag länger auf den AU-Schein im Original per Post warten.
  • Ihr Arbeitgeber und Krankenkasse können grundlos misstrauisch werden und sogar abwegige Rechtsansichten vertreten zu Ihrem Nachteil, nur weil der Arzt an einem anderen Ort sitzt und die Wahrscheinlichkeit von Blaumachen bei Telemedizin höher eingeschätzt wird.
  • Ihr Arbeitgeber könnte unseren Service recherchieren und wüsste, dass Sie sehr wahrscheinlich eine Erkältung haben.
  • WhatsApp ist zwar datenschutzkonform, Ende-zu-Ende verschlüsselt und kann die Daten selbst nie einsehen. Dennoch laufen die Daten über deren Server in USA.